News - Förderverein Mellensee

Direkt zum Seiteninhalt
..
Eltern Medien Beratung
 
„Kinder im Internet – Was Eltern wissen sollten“ - Elternabend
 
 Auswertung
Der Elternabend „Kinder im Internet – was Eltern wissen sollten“ am vergangenen Mittwoch war eine sehr informative und lehrreiche Veranstaltung. Die Medienpädagogin hat uns ca.18 Eltern durch die kurzweiligen zwei Stunden geführt.
Einen schönen Vergleich hatte die Medienpädagogin auch angebracht, den ich jetzt sicherlich immer mal wieder anwenden werde: Wir können uns die vernetzte Welt wie eine Strasse vorstellen, voll mit schnellen Rasern, langsamen Fußgängern, rücksichtslosen Rowdies und schutzbedürftigen Kindern, Heranwachsenden oder Beeinträchtigten sowie Senioren. Und wir würden unser Kind auch nicht einfach auf das Fahrrad setzen und sagen: „So, du beherrschst ja jetzt das Rad fahren, dann schaffst du das jetzt auch allein im Strassenverkehr“ (in der großen, weiten Welt). Auf solch eine Idee würden wir nicht kommen, wir begleiten unser Kind auf den ersten Wegen und geben ihm Rat und weisen es auf Fehler hin. Wenn wir dann das Gefühl haben, dass es sich einigermaßen sicher bewegt, dann lassen wir nach und nach los. Sicher ist, dass wir NIE 100% sicher sein können, aber damit müssen wir als Eltern wohl leben.
Und so, wie wir unser Kind allmählich in den Strassenverkehr begleiten, so sollten wir es auch allmählich in die digitale Welt begleiten. Das bedeutet, dass wir uns dafür interessieren, was sie spielen,(ruhig mal mitspielen, auch wenn es gar nicht unser Ding ist) mit wem sie worüber und was kommunizieren, welche Seiten sie besuchen, wie ist die Werbung zwischendrin?                                    
Auch viele Fragen stellen, viel mit den Kids reden und dabei immer ihre Privatsphäre respektieren, aber auch klar und deutlich machen, dass es nicht ohne Regeln geht.                                                                            
Was bedeuten kann, dass wir als Eltern auch manche Chats anschauen müssen. Dies aber immer MIT dem Kind zusammen. Schließlich wollten wir früher auch nicht, dass unsere Eltern unser Tagebuch lesen! (denn solch ein Chat hat Tagebuch-Charakter)
Weiterhin sollten wir uns Regeln für die GANZE FAMILIE überlegen bezüglich der Dauer und Intensität der Handybenutzung. Und das wichtigste dabei ist: an diese Regeln müssen auch WIR als Eltern uns halten!! Denn wir leben unseren Kindern den Gebrauch des Handys enorm vor!! In der Runde der Eltern, die an dem Elternabend teilgenommen haben, habe ich auch schöne Ideen mitgenommen. z.B. macht eine Familie ein Handy- und technikfreies Wochenende und es halten sich ALLE daran!! Wie schön sich das anhört ;-)
Ich bedanke mich nochmal auf diesem Wege bei der Medienpädagogin und bei der Elternrunde, die sehr angenehm und offen war und habe auch noch eine interessante Link-Liste mit an den Post gehangen.

Hier finden Sie wichtige und weiterführende Informationen.

Einladungsflyer der rückliegenden Veranstaltung
FLYER >>

------------------------------------------------------

Liebe Mitglieder,
unsere
Mitgliederversammlung
war am 05.März 2019 17:30 Uhr

Protokoll >>  (als PDF zum Download)

Protokoll 20.02.2018

Protokoll >> (als PDF zum Download)

kijufoeammellensee@gmail.com oder Telefon: 03377/3389794

Viele Grüße
Manuela Klaus
Vorstandsvorsitzende Kinder und Jugendförderverein Am Mellensee e.V.
Zurück zum Seiteninhalt